Vorschläge

    LED-Beleuchtung von Color Kinects für das Wiener Rathaus

    Februar 2024

    1.100 Leuchten für ein historisches Wahrzeichen: Signify stattet Wiener Rathaus mit LED-Beleuchtung von Color Kinetics aus

     

    • In enger Zusammenarbeit mit der Ing. Emmerich Csernohorszky GmbH und podpod Design hat Signify die Festbeleuchtung des Wiener Rathauses runderneuert
    • Obwohl das denkmalgeschützte Gebäude zahlreiche Herausforderungen zu bieten hatte, konnte das Projekt fristgerecht abgeschlossen werden
    • Die Leuchten von Color Kinetics sind via DMX steuerbar und können je nach Anlass zwischen unterschiedlichen Warmweiß- und Farbtönen variieren

     

    Wien – Nach einer aufwändigen Generalsanierung erstrahlt das Rathaus der Stadt Wien nicht nur in neuem Glanz, sondern seit Anfang des Jahres auch in neuem Licht. In enger Zusammenarbeit zwischen Signify (Euronext: LIGHT), dem Weltmarktführer für Beleuchtung, podpod Design und der Ing. Emmerich Csernohorszky GmbH wurde die Fassadenbeleuchtung des altehrwürdigen Verwaltungsgebäudes aufwändig erneuert und auf Color Kinetics umgerüstet. Das LED-basierte Beleuchtungssystem von Signify kann zwischen zahlreichen Warmweiß- und Farbtönen variieren und so für jeden Anlass die passende Lichtkulisse erzeugen.

     

    Die Sanierung der Festbeleuchtung im Fokus

    Das Wiener Rathaus zählt zu den bekanntesten Wahrzeichen der österreichischen Landeshauptstadt. Errichtet von 1872 bis 1883, zieht das Rathaus auch heute noch Millionen von Menschen an, die sich an der neugotischen Architektur und der Natursteinfassade des historischen Bauwerks erfreuen. Damit das so bleibt, hat die Stadt vor knapp 12 Jahren den Startschuss für eine Generalsanierung gegeben, in deren Mittelpunkt neben Fassadenarbeiten auch die Runderneuerung der Festbeleuchtung stand. Das Hauptaugenmerk der Initiative lag darauf, die vorhandene Beleuchtungstechnik zu modernisieren, ohne das charakteristische Erscheinungsbild des Gebäudes zu verändern.

     

    Nachdem der Magistrat der Stadt Wien das Projekt im Jahr 2018 ausgeschrieben hatte, erhielt Signify gemeinsam mit der Ing. Emmerich Csernohorszky GmbH und podpod Design den Zuschlag. Die drei Unternehmen schlossen sich zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammen und nahmen sich ihrer jeweiligen Kernkompetenzen an. Während sich die Ing. Emmerich Csernohorszky GmbH um Installations- und Wartungsarbeiten kümmerte, verantwortete podpod Design die Lichtplanung. Signify legte mit seinen Beleuchtungsprodukten wiederrum die Basis für das ambitionierte Vorhaben und widmete sich der Programmierung der Leuchten.

     

    Herausfordernde Ausgangslage erfolgreich gemeistert

    Während des Sanierungszeitraums, der im Januar 2019 begann und Ende 2023 erfolgreich abgeschlossen werden konnte, wurden mehr als 1.100 Leuchten der Color Kinetics Familie verbaut, die auf dynamische Architekturbeleuchtung spezialisiert sind. Um jeden Bereich der Fassade und die

    Türme des Rathauses ideal auszuleuchten, stellte Signify fünf unterschiedliche Leuchtentypen bereit, die von LED Wandbauleuchten (ColorGraze IntelliHue Powercore & eW Graze Powercore) über kompakte Architektur-Strahler (Burst Compact Powercore) bis hin zu RGB Einbauleuchten (PureStyle IntelliHue) reichten. Der besonders leistungsstarke und weitreichende ReachElite Powercore Strahler komplettierte das Portfolio.

     

    Die Installation der Leuchten erwies sich nicht zuletzt wegen der denkmalgeschützten Bausubstanz als äußerst herausfordernd. So mussten die Installateur*innen nicht nur besondere Vorsicht walten lassen, sondern bei ihren Planungen auch die Kabelführung durch alte Kellergewölbe und enge Aufgänge berücksichtigen. Die Installationsarbeiten rund um den Hauptturm fanden in einer Höhe von 98 Metern statt, während Steinmetz*innen parallel an der Sanierung der Natursteinfassade arbeiteten. Die Beleuchtungsmodernisierung des Wiener Rathauses war geprägt von außergewöhnlichen Umständen und doch gelang es der Arbeitsgemeinschaft um Signify, Emmerich Csernohorszky und podpod Design, das Projekt im Herzen der Hauptstadt fristgerecht fertigzustellen.

     

    Zwischen unterschiedlichen Warmweiß- und Farbtönen variieren

    Seit die neue Beleuchtung im Rahmen des Wiener Eistraums am 19. Januar feierlich eröffnet wurde, trägt das Zusammenspiel der unterschiedlichen LED-Leuchten dazu bei, dass der Negativkontrast zwischen der eher dunkel gehaltenen vorderen Fassade und den hell erleuchteten Innenbereichen noch besser zur Geltung kommt. Doch damit nicht genug: Je nach Bedarf sind die Leuchten in den Innenbereichen der Türme, Fenster und Arkaden sogar dazu in der Lage, zwischen Millionen von Farbtönen zu variieren und das Rathaus zu festlichen Anlässen noch auffällig in Szene zu setzen. Weil sämtliche Leuchten über die Pharos Architectural Controls von Color Kinetics steuerbar sind, lässt sich die Lichtstimmung rund um das historische Bauwerk verändern und optimieren.  

    Wiener Rathaus in bunter und neutraler Beleuchtung 

    Durch den Umstieg auf Color Kinetics von Signify profitiert das Wiener Rathaus von einem attraktiven und sehr flexibleren Beleuchtungssystem. Weil die LED-Leuchten der Color Kinetics Familie besonders sparsam und langlebig sind, verringern sich gleichzeitig die Bedienungs- und Wartungskosten, während der Energieverbrauch um bis zu 50 Prozent schrumpft.“ 

     

    Ing. Helmut Meier

    Geschäftsführer von Signify in Österreich

    Zurückblickend war für Ing. Stefan Novotny, Leiter des Fachbereichs Infrastrukturdienste in der MA 34, die Erneuerung der Festbeleuchtung eine gelungene Kooperation zwischen Bauherr, Planer und ausführenden Unternehmen: „Wenn die Beteiligten eine hohe Projektidentifikation aufweisen und ihr kreatives Potenzial einbringen, sind wie in unserem Fall wirklich innovative, herzeigbare und nachhaltige Ergebnisse realisierbar. Die neue Festbeleuchtung ermöglicht es, einerseits dem Rathaus in den Abendstunden einen würdigen und angemessenen Rahmen zu geben und andererseits bei Events eindrückliche individuelle Akzente zu setzen.“

    Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:

    Stefan Zander

    Pressesprecher

    Signify GmbH
    Röntgenstrasse 22, 22335 Hamburg

    Tel.: +49 160 7429087

    E-Mail: stefan.zander@signify.com   

     

    Petra Müller

    Pressesprecherin

    Signify GmbH

    Röntgenstraße 22, 22335 Hamburg

    Tel: +49 (0) 172 207 00 13

    E-Mail: p.mueller@signify.com

    Über Signify

     

    Signify (Euronext: LIGHT) ist der weltweit führende Anbieter für Licht- und Beleuchtungslösungen für professionelle Anwender, Endkonsumenten und Beleuchtung im Internet der Dinge. Mit unseren Philips Produkten, den vernetzten Interact Lichtsystemen und datengestützten Services, bieten wir einen Mehrwert für Unternehmen und verändern das Leben zu Hause, in Gebäuden sowie in urbanen Räumen. Mit einem Umsatz von 6,7 Milliarden Euro im Jahr 2023, rund 32.000 Mitarbeitern und einer Präsenz in über 70 Ländern, erschließen wir das außergewöhnliche Potenzial von Licht für ein angenehmeres Leben und eine bessere Welt. Wir sind seit unserem Börsengang vor sieben Jahren durchgehend im Dow Jones Sustainability World Index vertreten und haben im vierten Jahr in Folge die Platin-Auszeichnung von EcoVadis  erhalten, womit Signify zum besten Prozent der bewerteten Unternehmen gehört. Neuigkeiten rund um Signify sind im Newsroom, auf X, LinkedIn und Instagram zu finden. Informationen für Investoren gibt es auf der Seite für Investor Relations.

    Meydan Bridge

    Mehr Pressemitteilungen

    • Signify and Mercedes-AMG PETRONAS F1 Team launch new partnership

      Juli 03, 2024

      Signify and Mercedes-AMG PETRONAS F1 Team launch new partnership

    • Signify bringt neue Philips Hue Produkte auf den Markt

      Juni 18, 2024

      Signify bringt neue Philips Hue Produkte auf den Markt

    • Signify delivers net-zero Climate Transition Plan

      Juni 18, 2024

      Signify delivers net-zero Climate Transition Plan