Anregungen

    Bad Dürkheim rüstet Einrichtungen mit UV-C-Geräten aus

    Juni 2022

    Für ein sicheres Miteinander: Bad Dürkheim rüstet öffentliche Einrichtungen mit Philips UV-C-Geräten von Signify aus

     

    • Installation von Luftdesinfektionsgeräten für insgesamt vier Grundschulen, sieben Kindertagesstätten, zwei Horte und Teile des Bad Dürkheimer Rathauses
    • In zwei Bauabschnitten wurden 15 mobile UVCA200-Desinfektionsgeräte und 85 UV-C Deckenleuchten des Typs SM345C Upper Air von Philips aufgestellt beziehungsweise verbaut
    • Durch den Einsatz der Geräte investiert der Landkreis langfristig in den zusätzlichen Schutz vor Keimen und Viren .

     

    Hamburg – Die vergangenen beiden Jahre haben die Bedeutung von konsequentem Infektionsschutz grundlegend verändert. Auch jetzt, wo langsam wieder der Alltag zurückkehrt, werden hohe Hygiene-Standards ein Eckpfeiler des gesellschaftlichen Miteinanders bleiben. Daher hat der Landkreis Bad Dürkheim inklusive Hardenburg, Leitstadt, Ungstein und Grethen mehrere Grundschulen, Kindertagesstätten, Horte und Teile des Rathauses mit UV-C-Luftdesinfektionsgeräten von Signify (Euronext: LIGHT) ausgestattet. Insbesondere die Integrationsmöglichkeiten in bestehende Umgebungen und die Wirtschaftlichkeit der Desinfektionssysteme erwiesen sich dabei als großer Vorteil.

     

    Langfristiges Hygienekonzept für Bad Dürkheim

    Durch ihre Initiative geht die Stadt Bad Dürkheim mit gutem Beispiel voran. Dass neben vier Grundschulen auch insgesamt sieben Kindertagesstätten, zwei Horte sowie der Eingang und das Bürgerbüro des Rathauses mit UV-C-Geräten von Signify ausgestattet wurden, zeigt, was auf kommunaler Ebene möglich ist, wenn es um flächendeckenden Infektionsschutz geht. Auf die besagten Einrichtungen verteilt, konnte Signify insgesamt 15 mobile Philips UVCA200-Desinfektionsgeräte und weitere 85 Philips UV-C Deckenleuchten des Typs SM345C Upper Air installieren.

     

    Die Integration war geprägt von einer engen Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Elektriker*innen, die spezielle UV-C-Schulungen absolvierten und die Geräte anschließend fachgerecht einbauten. Dabei berücksichtigten sie die vorherrschenden Gegebenheiten und machten den Einbau von präzisen Situationsbetrachtungen, wie Größe und Eigenheiten der einzelnen Räume sowie diversen ästhetischen Aspekten abhängig. Mithilfe von Fotos, Skizzen und Querschnitten konnten die Desinfektions- und Deckenbaugeräte nahtlos in die jeweilige Umgebung integriert werden. Den ersten von insgesamt zwei Bauabschnitten schloss Signify bereits im November 2021 ab. Im Februar 2022 folgte schließlich der zweite.

    Wir haben uns lange Gedanken darüber gemacht, wie genau wir unsere Schulen, Kindertagesstätten, Horte und auch das Rathaus zu sichereren und hygienischeren Orten machen können. Mit der UV-C-Technologie von Signify haben wir eine langfristige und zukunftsorientiere Lösung gefunden.“

     

    Christoph Glogger

    Bürgermeister von Bad Dürkheim

    Dauerhafte Desinfektion von Räumen

    Das ultraviolette Licht, das bei der UV-C-Technologie zum Einsatz kommt, inaktiviert nicht nur Viren, sondern auch Bakterien und Keime, indem es die die DNA und/oder RNA der Mikroorganismen beschädigt und dadurch unschädlich macht. Laborergebnisse haben bereits gezeigt, dass UV-C-Leuchten zur Desinfektion der oberen Lufträume 99,99 Prozent der SARS-CoV-2-Vieren innerhalb von 10 Minuten inaktivieren können.1

     

    „Wir sind stolz, gemeinsam mit der Stadt Bad Dürkheim dieses vielseitige Projekt realisiert haben zu können“, sagt Christian Goebel, Commercial Channel Leader Professional bei Signify DACH. „Herr Glogger und seine Gemeinde haben mit Signify einen Weg eingeschlagen, der hoffentlich auch andere Kommunen, Landkreise und Städte inspiriert. Am Beispiel von Bad Dürkheim wird sichtbar, was mit der flächendeckenden Nutzung der UV-C-Technologie möglich ist.“

     

    [1] Das Testmodell wurde mit Philips UV-C-Wandleuchten zur Desinfektion oberer Lufträume durchgeführt. Die Abmessungen des Testraums betrugen ca. 8’x8’x10’, was den Standards der Biosicherheitsstufe 3 entspricht. Weitere Informationen können dem Testbericht, der hier verfügbar ist, entnommen werden.

     

     

    Ansprechpartner*in für weitere Informationen:

     

    Stefan Zander

    Pressesprecher

    Signify GmbH

    Röntgenstraße 22, 22335 Hamburg

    Tel: +49 (0) 160 742 90 87

    E-Mail: stefan.zander@signify.com

     

    Petra Müller

    Pressesprecherin

    Signify GmbH

    Röntgenstraße 22, 22335 Hamburg

    Tel: +49 (0) 172 207 00 13

    E-Mail: p.mueller@signify.com

    Über Signify

     

    Signify (Euronext: LIGHT) ist der weltweit führende Anbieter für Licht- und Beleuchtungslösungen für professionelle Anwender, Endkonsumenten und Beleuchtung im Internet der Dinge. Mit unseren Philips Produkten, den vernetzten Interact Lichtsystemen und datengestützten Services, bieten wir einen Mehrwert für Unternehmen und verändern das Leben zu Hause, in Gebäuden sowie in urbanen Räumen. Mit einem Umsatz von 6,5 Milliarden Euro im Jahr 2020, rund 37.000 Mitarbeitern und einer Präsenz in über 70 Ländern erschließen wir das außergewöhnliche Potenzial von Licht für ein angenehmeres Leben und eine bessere Welt. Wir haben Klimaneutralität erreicht, sind seit unserem Börsengang fünf Jahre in Folge im Dow Jones Sustainability World Index vertreten und wurden 2017, 2018 und 2019 als Branchenführer im Bereich Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Neuigkeiten von Signify finden Sie im Newsroom, bei Twitter und LinkedIn sowie auf Instagram. Informationen für Investoren finden Sie auf der Seite Investor Relations.

    Meydan Bridge

    Mehr Pressemitteilungen

    • Signify präsentiert neue Produkte von Philips Hue

      Juni 21, 2022

      Signify präsentiert neue Produkte von Philips Hue

    • Signify stellt neue WiZ-Produkte vor

      Juni 16, 2022

      Signify stellt neue WiZ-Produkte vor

    • UV-C-Geräte von Signify für Bad Dürkheim

      Juni 08, 2022

      UV-C-Geräte von Signify für Bad Dürkheim