Vorschläge

    Signify stellt Plan vor, um bis 2040 Netto-Null-Bilanz zu erreichen 

    18. Juni 2024

    Signify plant Treibhausgasemissionen seiner Wertschöpfungskette um 90 Prozent zu reduzieren und bis 2040 eine Netto-Null-Bilanz zu erreichen

     

    • Mit der Vorstellung seines Klimaschutzplans will Signify seiner Führungsrolle gerecht werden und zum nachhaltigen Umbau der Beleuchtungsbranche beitragen
    • Durch die konsequente Umrüstung auf energieeffiziente LED-Beleuchtung könnten die globalen Treibhausgasemissionen um ein Prozent reduziert werden 
    • Signify wird eng mit Kund*innen, Partnern und öffentlichen Entscheidungsträger*innen zusammenarbeiten, um die Energiewende zu beschleunigen

     

    Hamburg Signify (Euronext: LIGHT), der Weltmarktführer für Beleuchtung, plant, die Treibhausgasemissionen seiner gesamten Wertschöpfungskette gegenüber 2019 um 90 Prozent zu reduzieren und bis 2040 eine Netto-Null-Bilanz zu erreichen. Signify will seiner Führungsrolle in der Beleuchtungsindustrie mit diesem Schritt gerecht werden und zum nachhaltigen Umbau der Branche beitragen.

    Wir wissen, dass Licht großen Einfluss auf die positive Entwicklung unserer Gesellschaft haben kann, und sind uns der Verantwortung bewusst, die mit unserer Führungsrolle innerhalb der Branche einhergeht. Als eines der ersten global agierenden Unternehmen, das sich zur Einhaltung wissenschaftlich fundierter Ziele verpflichtet hat, sind wir stolz darauf, unser Engagement mit dem Netto-Null Klimaschutzplan 2040 weiter auszubauen. Wir werden unsere Stimme nutzen, um Kund*innen, Mitarbeiter*innen, Partner*innen, und öffentliche Entscheidungsträger*innen in unser Vorhaben einzubinden, um den Klimaschutz in unserer Branche und darüber hinaus zu beschleunigen.“

     

    Eric Rondolat
    CEO, Signify

    Der Klimaschutzplan von Signify definiert die Klimastrategie des Unternehmens in Übereinstimmung mit den SBTi-validierten Netto-Null-Zielen:

     

    • Die Treibhausgasemissionen der gesamten Wertschöpfungskette sollen bis 2040 einen Wert von Netto-Null erreichen
    • Reduzierung der absoluten Scope 1, 2 und 3 Treibhausgasemissionen um 50 Prozent bis 2030 im Vergleich zum Basisjahr 2019
    • Reduzierung der absoluten Scope 1, 2 und 3 Treibhausgasemissionen um 90 Prozent bis 2040 im Vergleich zum Basisjahr 2019

     

    Die Treibhausgasemissionen konnten bereits um 50 Prozent reduziert werden

    Der Plan umfasst Initiativen und Programme, die das gesamte Unternehmen und dessen Wertschöpfungskette betreffen, wie zum Beispiel Anreize für Lieferanten, damit diese vermehrt auf erneuerbare Energien setzen oder ihre Logistikflotte elektrifizieren. Außerdem soll die Verbreitung energieeffizienter LED-Beleuchtung weiter vorangetrieben werden. Hierbei handelt es sich nach wie vor um die effektivste Einzelmaßnahme zur Reduktion der Emissionen innerhalb der Beleuchtungsindustrie.

     

    Da mehr als 90 Prozent der entstehenden Treibhausgasemissionen auf die Nutzung der Beleuchtungsprodukte während ihres Lebenszyklus zurückführen sind, konzentrieren sich die Netto-Null-Ambitionen von Signify darauf, bei der Entwicklung immer effizienterer Beleuchtungstechnologien weiterhin mit gutem Beispiel voranzugehen.

     

    Als Ergebnis seiner Bemühungen konnte Signify die Treibhausgasemissionen der Wertschöpfungskette seit 2019 bereits um 50 Prozent reduzieren – einschließlich der Nutzungsphase, die wie beschrieben den größten Teil der Treibhausgasemissionen erzeugt. Dennoch besteht ein beträchtlicher Teil des weltweiten Beleuchtungsbestands nach wie vor aus konventioneller Beleuchtung, die viel mehr Energie verbraucht als nötig. Durch die konsequente Umrüstung aller konventioneller Lichtpunkte auf energieeffiziente LED-Technologie könnten die globalen Treibhausgasemissionen um ein Prozent reduziert werden. Dies entspricht etwa der Hälfte der Emissionen, die von der Luftfahrt erzeugt werden1 und würde mehr als genug Strom liefern, um jedes derzeit genutzte Elektroauto aufzuladen oder über 100 Millionen Wärmepumpen zu betreiben.2

     

    Starke Partner für noch mehr Klimaschutz

    Anfang dieses Jahres hat Signify gemeinsam mit der Climate Group und anderen Partnern die Initiative „Renovation Revolution“ gegründet, mit dem Ziel, die Renovierungsrate in der gesamten Europäischen Union zu erhöhen - ein entscheidender Schritt, wenn die Region ihre Netto-Null-Ziele für 2050 erreichen will. „Die Climate Group begrüßt den Klimaschutzplan von Signify, der verdeutlicht, was Unternehmen leisten können und müssen, wenn wir die gesamte Wirtschaft klimafreundlicher gestalten und eine Netto-Nullbilanz erreichen wollen“, erklärt Helen Clarkson, CEO der Climate Group. „Wir arbeiten seit über 15 Jahren partnerschaftlich mit Signify zusammen, um die weltweite Umrüstung auf LED-Technologie zu beschleunigen und die Basis für eine energieeffizientere Welt zu legen. Wir freuen uns auf viele weitere Jahre der Partnerschaft mit Signify, zusammen mit anderen Unternehmen und staatlichen Partnern, um eine Renovierungsrevolution einzuleiten und die Energieeffizienz bis 2030 zu verdoppeln.“

     

    „Signify ist der Energieeffizienz-Treiber hinter Philips Beleuchtungsprodukten und der größte LED-Hersteller der Welt. Die Beleuchtung macht aktuell rund zwei Prozent der weltweiten Emissionen aus. Mit dem Umstieg auf sparsame Alternativen lässt sich dieser Wert auf ein Prozent reduzieren“, sagt Paul Dickinson, Mitbegründer von Transition Value Partners, Gründer von CDP und Co-Moderator des Podcasts Outrage and Optimism. „Als globales Premium-Unternehmen, das für verantwortungsvolle Produktion und einen sehr niedrigen Stromverbrauch steht, ist Signify für immer mehr Unternehmen erste Wahl, die ihre Emissionen reduzieren und die Anforderungen ihrer CSRD-Lieferkette erfüllen wollen. Der Klimaschutzplan von Signify legt die Messlatte für umweltbewusstes Handeln noch einmal höher und untermauert gleichzeitig das Engagement, anderen Unternehmen dabei zu helfen, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.“

     

    Signify wird im Rahmen seines Annual Reports regelmäßig über die Fortschritte des Klimaschutzplans berichten.

     

    Nach Angaben der Internationalen Energieagentur (IEA) im Jahr 2022, basierend auf den geschätzten Emissionen der weltweiten Beleuchtung und den geschätzten energiebezogenen Emissionen.

    Basierend auf Daten des internen Berechnungsmodells von Signify. Ausführlichere Informationen, einschließlich der zugrunde liegenden Annahmen und der verwendeten Umrechnungskurse, finden Sie hier. Quellen: Electric Vehicle Database, IEA Trends in electric cars und Viessman – do heat pumps use a lot of electricity?

    Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:

    Stefan Zander

    Pressesprecher

    Signify GmbH
    Röntgenstrasse 22, 22335 Hamburg

    Tel.: +49 160 7429087

    E-Mail: stefan.zander@signify.com   

     

    Petra Müller

    Pressesprecherin

    Signify GmbH

    Röntgenstraße 22, 22335 Hamburg

    Tel: +49 (0) 172 207 00 13

    E-Mail: p.mueller@signify.com

    Über Signify

     

    Signify (Euronext: LIGHT) ist der weltweit führende Anbieter für Licht- und Beleuchtungslösungen für professionelle Anwender, Endkonsumenten und Beleuchtung im Internet der Dinge. Mit unseren Philips Produkten, den vernetzten Interact Lichtsystemen und datengestützten Services, bieten wir einen Mehrwert für Unternehmen und verändern das Leben zu Hause, in Gebäuden sowie in urbanen Räumen. Mit einem Umsatz von 7,5 Milliarden Euro im Jahr 2022 rund 35.000 Mitarbeitern und einer Präsenz in über 70 Ländern erschließen wir das außergewöhnliche Potenzial von Licht für ein angenehmeres Leben und eine bessere Welt. Wir haben im Jahr 2020 Klimaneutralität erreicht, sind seit unserem Börsengang sechs Jahre in Folge im Dow Jones Sustainability World Index vertreten und wurden 2017, 2018 und 2019 als Branchenführer im Bereich Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Neuigkeiten von Signify finden Sie im Newsroom, bei Twitter und LinkedIn sowie auf Instagram. Informationen für Investoren finden Sie auf der Seite Investor Relations.

    Meydan Bridge

    Mehr Pressemitteilungen

    • Signify und das Mercedes-AMG PETRONAS Formel 1 Team starten eine neue Partnerschaft

      Juli 03, 2024

      Signify und das Mercedes-AMG PETRONAS Formel 1 Team starten eine neue Partnerschaft

    • Signify bringt neue Philips Hue Produkte auf den Markt

      Juni 18, 2024

      Signify bringt neue Philips Hue Produkte auf den Markt

    • Signify stellt Plan vor, um bis 2040 Netto-Null-Bilanz zu erreichen

      Juni 18, 2024

      Signify stellt Plan vor, um bis 2040 Netto-Null-Bilanz zu erreichen