Anregungen

    Intelligente Beleuchtung kann einen Beitrag zur Erholung der EU von der Corona-Pandemie leisten

     

    18. November, 2020

    Die Einführung intelligenter Beleuchtungstechnologien sollte im Mittelpunkt der von den EU-Mitgliedstaaten vorgelegten Pläne für Aufbau und Resilienz stehen.

     

    Die gesamte finanzielle Unterstützung zwischen dem langfristigen Haushalt 2021-2027 und NextGenerationEU, einem befristeten Notfallinstrument zur Bewältigung der wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Coronavirus-Pandemie, wird auf über 1,8 Billionen Euro geschätzt.

     

    Die Kommission hat ihre Mitglieder aufgefordert, bis zum 15. Oktober vorläufige Planentwürfe auf der Grundlage des Europäischen Green Deal und des Konzepts der wettbewerbsfähigen Nachhaltigkeit vorzulegen, wobei die Frist im April 2021 abläuft.

    Es besteht jedoch die Befürchtung, dass die beispiellose Fördersumme Panik auslöst und zu übereilten Plänen führt, die klimafreundliche Ziele vernachlässigen. Die richtige Beleuchtung kann helfen, diese Ziele zu erreichen.

     

    Sie ist nicht nur für die täglichen Aufgaben unverzichtbar, sondern ermöglicht mit der Entwicklung intelligenterer Technologien auch eine stärker vernetzte Welt.

    Beleuchtung für eine vernetzte Welt

     

    Je mehr Gebäude mit vernetzter Beleuchtung ausgestattet sind, desto schneller können wir die Vorteile der Digitalisierung der städtischen Umwelt ausschöpfen. Und dieser Aspekt - Vernetzung und Modernisierung - steht im Mittelpunkt der sieben Schwerpunktthemen der Kommission im Rahmen der Aufbau- und Resilienzfazilität.

    Smart lighting recovery image 1
    Signify ist führend im Bereich der intelligenten Straßenbeleuchtung, einer vernetzten Technologie, die städtische Gebiete zukunftssicher machen kann, indem sie eine stadtweite IoT-Infrastruktur für die Erbringung öffentlicher Dienstleistungen bereitstellt.
    Das vernetzte Straßenbeleuchtungssystem des Unternehmens, Interact City, kann einzelne Leuchten über eine zentrale Online-Anwendung fernsteuern und überwachen. Zudem kann es auch mit intelligenten BrightSites-Masten verwendet werden.

    Intelligente Masten wie BrightSites von Signify können als IT-Serviceknoten dienen, die 4G/5G und WiFi bereitstellen und von den Kommunen an Telekommunikationsunternehmen vermietet werden können. Alle Straßenlaternen des Systems können mit Sicherheitskameras, Mikrofonen und Sensoren ausgestattet werden, die bei der Erkennung von Verbrechen oder Unfällen helfen und automatisch die Notdienste alarmieren.

     

    Die intelligente Straßenbeleuchtung kann die Helligkeit in Abhängigkeit von der Anzahl der Fußgänger erhöhen oder verringern und so dazu beitragen, dass sich die Anwohner sicherer fühlen, und sie dazu ermutigen, abends unterwegs zu sein.

    Die Wirkung intelligenter Beleuchtung auf Wohlbefinden und Produktivität

     

    In der städtischen Umgebung führt die Einführung intelligenter Beleuchtung zu einer höheren Produktivität am Arbeitsplatz und zu einem angenehmeren Zuhause.

     

    Signify installierte ein Beleuchtungssystem für den Hauptsitz des Energieunternehmens Innogy in der Tschechischen Republik, das auf den circadianen Rhythmus von 550 Mitarbeitern abgestimmt ist.

     

    Durch eine Kombination aus wechselnder Farbtemperatur und -intensität soll die Renovierung das Energieniveau anregen und das Wohlbefinden fördern - und wurde sogar mit der Wirkung einer starken Tasse Kaffee verglichen!

     

    Es ist wichtig, dass sich die Mitarbeiter in einem Büro wohlfühlen und gesund bleiben. Mithilfe von Sensoren, die in die vernetzte Beleuchtung integriert sind, können Unternehmen ihre Büroumgebung überwachen und die Bedingungen für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter optimieren.

     

    Unternehmen können die Belegung, die Anzahl der Personen, die Temperatur (im Raum und auf dem Schreibtisch), den Geräuschpegel, das Tageslicht und die relative Luftfeuchtigkeit erfassen. Diese Funktionen zur Umgebungserfassung tragen zu einem gesünderen Arbeitsumfeld bei und helfen Unternehmen, Fehlzeiten zu reduzieren.

    Viele Unternehmen ändern ihren Ansatz und erkennen, dass sich Investitionen in die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter auszahlen."

    NatureConnect hingegen ähnelt einem künstlichen Oberlicht. Diese Innovation, die erstmals in den Büros von Skanska in Warschau eingesetzt wurde, ahmt den Rhythmus des Tageslichts nach und schafft die Wahrnehmung von Raum jenseits der Decke. Mit zusätzlichen Effekten kann die Natur simuliert werden, z. B. durch Schattenwurf von Palmwedeln bei einer leichten Brise.

     

    " Forschungsergebnisse zeigen, dass die Qualität der Beleuchtung einen erheblichen Einfluss darauf hat, wie wir uns fühlen und wie leistungsfähig wir sind ", sagte Katarzyna Zawodna-Bijoch, Präsidentin und CEO von Skanskas gewerblichem Entwicklungsgeschäft in Mittelosteuropa. Sie fügte hinzu: "Viele Unternehmen ändern ihren Ansatz und erkennen, dass sich Investitionen in die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter auszahlen."

     

    In den eigenen vier Wänden spielt die Beleuchtung eine ebenso wichtige Rolle. Hier gibt es Produkte wie Philips Hue, eine Reihe von intelligenten Lampen, die gezielt gesteuert werden können, um ein warmes Ambiente zu schaffen, die Atmosphäre in einem Haus zu verändern oder eine bestimmte Stimmung zu verstärken.

    Smart lighting recovery image 2

    Umweltfreundlichere Beleuchtung von Gebäuden

     

    Darüber hinaus kann die Beleuchtung uns helfen, umweltfreundlicher zu werden und Kohlenstoffneutralität zu erreichen. Für die Mitgliedstaaten, die das Potenzial von Licht erforschen, gibt es Beispiele aus der Praxis.

     

    Signify schätzt, dass Europa durch die Umstellung auf LEDs bis zu 40 Milliarden Euro einsparen und die Kohlenstoffemissionen um etwa 100 Millionen Tonnen pro Jahr verringern kann.

     

    In Spanien hat beispielsweise allein die Innenstadt von Guadalajara ihre Energieeinsparungen um 69 % erhöht, indem sie ihre LED-Leuchten an die Asset-Management-Software von Interact City Lighting angeschlossen hat - dies hat die Emissionen von über 100 000 Bäumen reduziert.

    Jetzt hat die Stadt ihre bestehende Beleuchtungsinfrastruktur mit einer neuen IoT-Software zukunftssicher gemacht.

     

    Laut IEA-Exekutivdirektor Fatih Birol ist Energieeffizienz eine "Jobmaschine", die Arbeitsplätze schafft.

     

    Mehr noch als andere Technologien, die auf effizientere Energiesysteme abzielen, wie HLK, Isolierung oder Gebäudemanagement, ist intelligente Beleuchtung relativ einfach und schnell zu implementieren. Im Grunde genommen ist sie so schnell und einfach wie das Auswechseln einer Glühbirne.

     

    Natürlich ist es viel komplizierter, die Auswirkungen von COVID-19 zu bewältigen und konkrete Erfolge zu erzielen, aber die Installation von intelligenter Beleuchtung ist ein Anfang.

    Energieeffizienz ist eine Jobmaschine, die "Arbeitsplätze, Arbeitsplätze, Arbeitsplätze" schafft."

     

    Fatih Birol

    Wir müssen das Potenzial aller Energieeffizienztechnologien für die städtische Umwelt erschließen, aber die Beleuchtung kann aufgrund ihres hohen Einsparpotenzials, ihrer einfachen Umsetzung und ihrer digitalen Natur den Weg ebnen.

     

    Wenn die Umstellung der Beleuchtung schneller gelingt, ebnet dies den Weg für die weitere Integration digitaler Technologien.

     

    Beleuchtung sollte nicht als unbedeutend in dem Kampf gegen den Klimawandel angesehen werden. Sie ist viel mehr das Licht am Ende des dunklen Tunnels - wir müssen sie nur strahlen lassen.

    Über den Autor:

    Zak Derler

    Zak Derler

    Associate Editor for Branded Content, Climate Home News

    Harry Verhaar

    Harry Verhaar

    Head of Government & Public Affairs, Signify

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Signify Global Integrated Communications
    Neil Pattie
    Tel: + 31 6 15 08 48 17
    Email: neil.pattie@signify.com

    Über Signify

     

    Signify (Euronext: LIGHT) ist der weltweit führende Anbieter für Licht- und Beleuchtungslösungen für professionelle Anwender, Endkonsumenten und Beleuchtung im Internet der Dinge. Mit unseren Philips Produkten, den vernetzten Interact Lichtsystemen und datengestützten Services, bieten wir einen Mehrwert für Unternehmen und verändern das Leben zu Hause, in Gebäuden sowie in urbanen Räumen. Mit einem Umsatz von 6,9 Milliarden Euro im Jahr 2021, rund 37.000 Mitarbeitern und einer Präsenz in über 70 Ländern erschließen wir das außergewöhnliche Potenzial von Licht für ein angenehmeres Leben und eine bessere Welt. Wir haben im Jahr 2020 Klimaneutralität erreicht, sind seit unserem Börsengang sechs Jahre in Folge im Dow Jones Sustainability World Index vertreten und wurden 2017, 2018 und 2019 als Branchenführer im Bereich Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Neuigkeiten von Signify finden Sie im Newsroom, bei Twitter und LinkedIn sowie auf Instagram. Informationen für Investoren finden Sie auf der Seite Investor Relations.

    Meydan Bridge

    Weitere Blogs

    • Intelligente Beleuchtung kann einen Beitrag zur Erholung der EU von der Corona-Pandemie leisten

      Dezember 09, 2022

      Intelligente Beleuchtung kann einen Beitrag zur Erholung der EU von der Corona-Pandemie leisten

    • LEDs: eine glänzende Idee

      Dezember 09, 2022

      LEDs: eine glänzende Idee