Tipps zur Aussenbeleuchtung

30. März 2017

Licht kann Gärten verwandeln, unterschiedlich in Szene setzen und sie am Abend länger nutzbar machen. Mit dem Sonnenuntergang erweckt eine ansprechende Beleuchtung die Aussenflächen zu neuem Leben. Eine geschickte Anordnung mehrerer Lichtquellen erweitert die Sicht und das Raumempfinden, auch beim Blick durch Fenster und Terrassentüren. Moderne LED-Leuchten können unterschiedliche Lichtstimmungen und dynamische Effekte ins Freie bringen. Nachts erleichtern sie die Orientierung und sorgen stromsparend für Sicherheit. Mit Anbruch der Dämmerung können sie magisch wirken.

 

Licht für Gärten und Aussenbereiche: Tipps von „Landscape Man“ Matthew Wilson

 

Matthew Wilson alias „The Landscape Man“ ist ein mehrfach ausgezeichneter Gartendesigner und Landschaftsarchitekt, der im Radio sowie auf Twitter und Instagram regelmässig neue Trends und Möglichkeiten vorstellt.

 

Seine acht Tipps:

 

  1. Die Gartenbeleuchtung wird häufig in zwei Kategorien unterteilt: funktional oder ästhetisch. Beides muss kein Gegensatz sein. Treppenstufen sollten aus Sicherheitsgründen gut beleuchtet sein – und können gleichzeitig attraktiv wirken.

  2. Sehr wirkungsvoll kann es sein, Lichter paarweise oder in symmetrischen Gruppen anzuordnen. Vor allem an Mauern im Hintergrund. Mit der Philips Python LED-Wandleuchte können Sie gleichmässige Muster aus diffusem Licht auf Ziegeln oder Steinen erzeugen, um deren Textur und Farbe zu betonen. Das wirkt angenehm und stimmungsvoll.

  3. Paarweise Leuchten auf beiden Seiten einer Tür oder eines Fensters können einen unscheinbaren Eingang grossartig wirken lassen und ihm Ausdruck verleihen. Wählen Sie Leuchten verschiedener Grösse oder mit unterschiedlicher Abstrahlung, um zwischen dem Haupteingang und einem Nebeneingang zu unterscheiden.

  4. Säumen Sie Gartenwege in regelmässigen Abständen mit Leuchten und achten Sie darauf, dass die einzelnen Lichtkegel knapp überlappen. Das wirkt attraktiv durchgängig und vermittelt ein Gefühl der Sicherheit.

  5. Verwenden Sie Lichtpoller mit Leuchten auf senkrechten Pfosten, wie die Philips Arbour, um Wege, Grenzen und Einzelpflanzen zu illuminieren. Für diffuse Effekte positionieren Sie den Lichtpoller so, dass Lichtstrahlen zwischen den einzelnen Pflanzen hindurchscheinen. So entsteht ein faszinierender Licht-Schatten-Effekt.

  6. Illuminieren Sie eine Einzelpflanze, zum Beispiel einen Baum oder einen grossen Strauch, der tagsüber kaum ins Auge fällt. Nachts verwandelt sich diese in ein prägendes Gestaltungselement.

  7. Berücksichtigen Sie das Aussehen Ihrer Leuchten. Manche Leuchten können bei Tageslicht unansehnlich wirken. Investieren Sie in formschöne und hochwertige Leuchten, wenn es um mehr als eine funktionale Sicherheitsbeleuchtung geht.

  8. LED-Aussenleuchten machen das Anwesen nicht nur attraktiver, sondern sparen bei nächtlichem Dauerbetrieb bis zu 80 Prozent Strom. Zudem sind LEDs ausgesprochen langlebig und robust.
Philips Arbour
Philips Arbour
Philips Dusk Wall Lantern
Philips Dusk Wall Lantern

Weitere Informationen für Journalisten:

Charlotte Loyal
Pressesprecherin Philips Lighting Switzerland AG
Allmendstrasse 140, 8027 Zürich
Tel: +41 (0) 79 584 0083
E-Mail: charlotte.loyal@signify.com

Über Philips Lighting

Philips Lighting (Euronext Amsterdam: LIGHT) ist ein weltweit führender Anbieter von Beleuchtungsprodukten, -systemen sowie -services. Das Unternehmen kombiniert seine Erkenntnisse um die positive Wirkung von Licht auf Menschen mit einer umfassenden Technologiekompetenz für innovative digitale Beleuchtungssysteme. Mit diesen erschliesst es neue Anwendungs- und Geschäftsfelder, ermöglicht faszinierende Beleuchtungserlebnisse und trägt dazu bei, das Leben von Menschen zu verbessern. Sowohl für Geschäftskunden als auch für Endverbraucher verkauft Philips Lighting mehr energieeffiziente LED-Beleuchtungen als jedes andere Unternehmen. Es ist der führende Anbieter für vernetzte Lichtsysteme und professionelle Services und nutzt das Internet der Dinge, um Licht jenseits reiner Beleuchtung in eine vollständig vernetzte Welt zu transformieren – Zuhause, in Gebäuden sowie in urbanen Räumen. In 2016 hat Philips Lighting mit weltweit 34.000 Mitarbeitern in mehr als 70 Ländern einen Umsatz von 7,1 Milliarden Euro erzielt. Neuigkeiten veröffentlicht Philips Lighting auf www.lighting.philips.ch/firma/newsroom/presseinformationen

Wir würden gern von Ihnen hören