Philips CityTouch


Web-basiertes Lichtmanagement im Aussenraum

April 15, 2012

LED-Beleuchtungssysteme bieten Licht- und Stadtplanern bereits neue, nachhaltige Möglichkeiten der Aussenraumgestaltung, aber erst durch die Verknüpfung mit einer digitalen Steuerung erschliesst sich das ganze Potenzial dieser neuen Beleuchtungstechnologie, die nachhaltig zu einer modernen, lebenswerten Gestaltung des urbanen Lebensraums beiträgt.

 

Web-basiertes Lichtmanagement

Lebenswerte Städte verlangen nach einer Form der öffentlichen Beleuchtung, die nicht nur Energie spart; Sie sollte sich auch schnell und flexibel an wechselnde Gegebenheiten wie Wetter, Verkehrsaufkommen oder urbane Aktivitäten anpassen lassen. CityTouch von Philips ist dafür ideal. Es ist ein einzigartiges, web-basiertes System zur intelligenten Steuerung und zum Management städtischer Aussenbeleuchtung. Damit steht Licht genau dann und dort zur Verfügung, wenn es gebraucht wird. Das gewährleistet ein Höchstmass an Sicherheit, Beleuchtungsqualität und Lichtkomfort. Ausserdem lässt sich die Energie intelligent nutzen und im Vergleich zu konventioneller Beleuchtung bis zu 70 Prozent Energie einsparen sowie die Wartungskosten einer Beleuchtungsanlage deutlich reduzieren.

 

CityTouch erfasst, steuert und verwaltet sämtliche Beleuchtungssysteme und deren Funktionen über eine zentrale Online-Schnittstelle. Das System liefert sowohl drahtlos als auch kabelgebunden Statusberichte für jeden einzelnen Lichtpunkt in Echtzeit und ermöglicht eine einfache optimale Kontrolle und Wartung. Die Bedieneroberfläche erschliesst sich den Nutzern intuitiv. Auf diese Weise lassen sich unter anderem der aktuelle Verbrauch sowie die Leistung jeder Systemkomponente zentral überwachen und das Beleuchtungsniveau optimal an die lokalen Erfordernisse anpassen.

 

Für Stadtverwaltungen zahlt sich das in mehrfacher Hinsicht aus: Zum einen lassen sich die Betriebskosten einer Anlage deutlich senken und damit der Etat entlasten, zum anderen hilft es, die gesetzlichen Vorgaben zum Klimaschutz hinsichtlich der Reduzierung des CO2-Ausstosses zu erfüllen. Statt die Beleuchtung in verkehrsarmen Zeiten auszuschalten, ist es jetzt möglich, Lichtpunkte in der gesamten Stadt ausserhalb der Verkehrsspitzenzeiten entsprechend zu dimmen. Darüber hinaus lassen sich der Lichtbedarf und Beleuchtungsabläufe intelligent steuern und automatisieren. Ausserdem erkennt und lokalisiert das System Frühausfälle von Lichtpunkten, so dass Wartungsarbeiten besser koordiniert werden können.

 

CityTouch ist aber mehr als ein Telemanagement-System mit hohem Komfort, es ist gleichzeitig ein Asset-Management-System (Anlagegüterverwaltungssystem) für die Strassenbeleuchtung. Damit können Steuerung, Kontrolle, Wartungsmanagement, Investitionsplanung und die Berichterstattung zur Beleuchtungsanlage in einem System gehandhabt werden. Hier werden Bestands- und geografische Daten, Anlagenerweiterungen und vieles mehr auf einfache Art erfasst und zuverlässig verwaltet. Diese stehen damit jederzeit für Auswertungen verschiedenster Art, wie zum Beispiel die Anlagenerweiterung oder -umrüstung, zur Verfügung.

 

Eine zukunftssichere Lösung

Licht schafft Sicherheit, ein lebenswertes Umfeld und wertet Quartiere auf. Der Erhalt und die Pflege der nötigen Beleuchtungsinfrastruktur ist in den meisten Städten einer der grössten Posten des Etats. CityTouch hilft, den Anlagenwert der Investition in die Stadtbeleuchtung zu erhalten. Das intelligente Lichtsteuerungssystem lässt sich problemlos an neue Technologien und die Erfordernisse expandierender Städte anpassen. Die vollständige Anpassungsfähigkeit bei Änderung der Anforderungen (Skalierbarkeit) ist wohl einer der grössten Vorteile des Systems, weil es dadurch zukunftssicher ist und auch künftigen Entwicklungen gerecht wird.

 

Dabei eignet es sich jedoch nicht nur für Grossstädte. Auch kleineren und mittleren Städten bietet die digitale Steuerung heute bereits massgeschneiderte Lösungen. Die Strassenzüge neuer Wohn- und Gewerbegebiete können ebenso einfach in das vorhandene Netz ihres CityTouch-Systems integriert werden wie Beleuchtungsinnovationen und neue -funktionen. Notwendige Systemaktualisierungen erfolgen dabei automatisch, so dass die Software ständig auf dem aktuellsten Stand für die optimale Lichtqualität ist.

 

CityTouch ist die weltweit erste und zurzeit einzige Managementplattform für Strassenbeleuchtungsanlagen, die nicht an eine bestimmte Hardware oder an einen bestimmten Anbieter gebunden ist. Das bedeutet, dass Nutzer vollständige Flexibilität haben, sich diejenigen Produkte und Komponenten auszuwählen, die den Anforderungen ihrer Stadt und dem Budget am besten entsprechen. Dabei können sie sicher sein, dass ihre Lichtpunkte alle vollständig kompatibel mit dem CityTouch-System sind.

 

Das web-basierte Lichtmanagementsystem regelt die Beleuchtung entweder nur in bestimmten Strassen oder in ganzen Stadtvierteln per Knopfdruck, je nach gewünschter Aktivität oder Lichtstimmung. So gibt es für die einen Licht in Fussgängerzonen, für kulturelle Abendveranstaltungen oder öffentliche Feierlichkeiten, für die anderen gedämpftes Licht und ausreichend Sicherheit in Wohnstrassen. Die intelligente Lichtsteuerung stellt sicher, dass Licht die gesamte Palette der urbanen Aktivitäten unterstützt, die das Leben in einer modernen Stadt erst lebenswert machen.

 

Erste Pilotprojekte

Schon heute nutzen die Betreiber von städtischer Beleuchtung das Lichtmanagementsystem CityTouch, wie unterschiedliche Projekte zeigen. Die Londoner Stadtbezirke Croydon und Lewisham verwenden zum Beispiel CityTouch als Lichtmanagementservice im Rahmen eines komplett über PFI (Private Finance Initiative) finanzierten Projekts zur Erneuerung der Stadtbeleuchtung. Mehr als 42'000 Lichtpunkte sollen in den kommenden Jahren ersetzt werden, die CityTouch für die nächsten 25 Jahre nicht nur steuert, sondern auch organisiert und verwaltet. In Deutschland hat sich kürzlich die Stadt Lüdenscheid für CityTouch entschieden. Hier werden in den kommenden fünf Jahren die Hälfte der existierenden Strassenleuchten gegen LED-Leuchten mit integrierter Steuerung ausgetauscht und parallel dazu auch alle Bestandsleuchten in CityTouch erfasst und gesteuert. Im Ergebnis sollen durch die neuen Leuchten sowie die intelligente Steuerung und Kontrolle der gesamten Beleuchtungsanlage bis zu 70 Prozent Energie eingespart werden.

Bildmaterial

Weitere Informationen für Journalisten:

Philips AG

Suzy Chisholm

Telefon: +41 44 488 29 05

Mobile: +41 79 238 74 46

Email: suzy.chisholm@signify.com

Über Royal Philips Electronics

Royal Philips Electronics mit Hauptsitz in den Niederlanden ist ein Unternehmen mit einem vielfältigen Angebot an Produkten für Gesundheit und Wohlbefinden. Im Fokus steht dabei, die Lebensqualität von Menschen durch zeitgerechte Einführung von technischen Innovationen zu verbessern. Als weltweit führender Anbieter in den Bereichen Healthcare, Lifestyle und Lighting integriert Philips – im Einklang mit dem Markenversprechen "sense and simplicity" – Technologien und Design-Trends in neue Lösungen, die auf die Bedürfnisse von Menschen zugeschnitten sind und auf umfangreicher Marktforschung basieren. Philips beschäftigt in mehr als 100 Ländern weltweit etwa 122'000 Mitarbeiter. Mit einem Umsatz von 22,6 Milliarden Euro im Jahr 2011 ist das Unternehmen marktführend in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin und bei der Gesundheitsversorgung zuhause ebenso wie bei energieeffizienten und innovativen Lichtlösungen sowie Lifestyle-Produkten für das persönliche Wohlbefinden. Ausserdem ist Philips führender Anbieter von Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer, tragbaren Unterhaltungs- sowie Zahnpflegeprodukten.

Wir würden gern von Ihnen hören